Hallstatt im Herbst – Ist es besser in der Nebensaison?

Hallstatt im Herbst – Ist es besser in der Nebensaison?

„Reisecheck HALLSTATT im Herbst presented by UrlaubsChrisi“

Du bist noch unschlüssig, ob das idyllische Hallstatt im Herbst die Reise wert ist?! Ich habe diesen traumhaften Ort im Salzkammergut für 3 Tage im Oktober besucht und hoffe Dir mit meinen Impressionen diese Frage zu klären.

Hallstatt gehört definitiv zu den meistbesuchten Orten in Österreich. Das nicht ohne Grund, da dieser Ort direkt am Hallstätter See liegt und von den Gebirgsketten Dachstein Nord und dem Inneren Salzkammergut regelrecht umschlungen wird. Vor allem die Chinesen sind begeistert von diesem traumhaften Ort und kommen nicht nur in Scharen, sondern haben sogar eine Kopie in China nachbauen lassen!

Lage:

Hallstatt liegt im Salzkammergut im Bundesland Oberösterreich in Österreich und liegt am Hallstätter See.

Anreise:

Wir sind per Zug von Graz nach Hallstatt mit einem Umstieg gefahren. An der Haltestelle in Hallstatt mussten wir eine Station ca. 10min zu Fuß zurückgehen, weil wir unser Hotel in Obertraun hatten und die Tür des Zugs bei der richtigen Station sich nicht öffnen ließ.

Für die, die bei Hallstatt das Hotel buchen und per Zug bei Station Hallstatt aussteigen: man kommt von der Station nur per Boottransfer über den Hallstätter See nach Hallstatt selber.
TIPP: Nicht zu spät aussteigen!

 

Hotel:

Wir hatten unseren Aufenthalt in der Pension „Haus Alpenrose“ in Obertraun gebucht. Von Obertraun gelangt man per Bus in ca. 8-10min nach Hallstatt. Ich hatte mich für eine Unterkunft in Obertraun entschieden, da es hier etwas ruhiger und günstiger gelegen ist, als in Hallstatt direkt. Auch Ausflüge zum Dachstein sind einfach zu Fuß bzw. Gosau und andere Gebiete per Zug zu erreichen.
Die Zimmer der Pension sind einfach und sauber gehalten und verfügen über einen tollen Ausblick auf das Dachstein-Gebirge. Das einzige negative an den Zimmern war, dass es etwas hellhörig gewesen ist und man die Leute am Gang gehört hat. Die Dame der Pension war sehr freundlich, gab uns Tipps für Ausflüge und das Frühstück wurde nach unserem gewünschten Zeitpunkt hergerichtet.

To-Do’s Hallstatt im Herbst:

Der Ort selbst

Hallstatt selbst ist sehr sehenswert mit dem Blick auf den See, der berühmten Kirche und den Gebäuden, die mit bunten Rankengewächsen bzw. Bäume versehen sind. Das der Tourismus speziell auf Chinesen ausgelegt wird, erkennt man an manchen Beschilderungen bzw. an der Dekoration z.B. von Bäumen (siehe Bild unten).

Hallstätter Salzwelten

Da die Gemeinde nicht allzu groß ist, kann man die Hallstätter Salzwelten besuchen, die angeblich das älteste Salzbergwerk der Welt beherbergen, welche sehr sehenswert und interessant sind. Eine Bergbahn bringt euch den Berg hinauf oder für Aktive sind sie per Wanderweg zu erreichen, den wir zum Abstieg nutzten. Oben angekommen, ergibt sich ein malerischer Ausblick auf Hallstatt und den See.

Dachstein-Gebirge und Aussichtsplattform Five Fingers

Aufstieg zum nördlichen Dachstein-Gebirge: Von Obertraun spazierten wir ca. 15min zur Gondel, die uns an die Spitze brachte. Dort angekommen machten wir uns auf den Weg zu den Five Fingers am Krippenstein, die eine Aussichtsplattform in Form einer eine Hand bildet. Der Anblick auf ca. 2100m Höhe auf den Hallstätter See und das Drumherum ist einfach ein Wahnsinn und auf jeden Fall ein Muss, wenn man in der Gegend ist. Es gibt auch die Möglichkeit eine Eishöhle zu erkunden, die wir aber leider nicht mehr rechtzeitig schafften.

Fazit:

Auf jeden Fall eine Reiseempfehlung für Aktivurlauber, die gerne Wandertouren ausführen und die Natur genießen wollen! Da wir in der Nebensaison im Herbst gereist sind, waren zwar weniger Touristen, doch ab 18:00 Uhr ist es sehr schwer noch ein Restaurant zu finden, das geöffnet hat.
Der Herbst mit seinen bunten Bäumen, bringt diese malerische Gegend nochmal mehr zur Geltung, besonders für leidenschaftliche Fotografen ein Muss!

Wer also dem Massentourismus entgehen und traumhafte Fotos schießen möchte, dem kann ich den Besuch in Hallstatt im Herbst nur empfehlen, wem es aber zu dieser Zeit zu kalt ist und Menschenmengen kein Problem ist, der kann natürlich auch in der Hauptsaison fahren! 😉

Ich hoffe euch hat der Blogbeitrag gefallen und bedanke mich fürs Lesen!

Euer UrlaubsChrisi

Highlight-Video:

Weitere tolle Reisevideos findest du hier!

5 comments on “Hallstatt im Herbst – Ist es besser in der Nebensaison?
  1. Nice Information. Thanks for sharing.

  2. Herrlich. 🙂 Ich glaub, der Herbst scheint wirklich eine super Reisezeit für Hallstatt zu sein – das bunte Laub macht die Kulisse einfach noch schöner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.