Bratislava entdecken – Zahlt sich ein Tagesausflug aus?

Bratislava entdecken – Zahlt sich ein Tagesausflug aus?

Entlang der Donau zur slowakischen Hauptstadt BRATISLAVA presented by UrlaubsChrisi

Spontane Aktionen sind bekanntlich die besten! Da an diesem Wochenende leider nicht so tolles Wetter angesagt war, entschieden wir uns spontan einen Tagesausflug in die slowakische Hauptstadt Bratislava zu unternehmen. Die Frage war nur noch mit dem Schiff, Bus oder Auto zu reisen? Da von November bis Februar samstags kein Schifftransport möglich ist, entschieden wir uns für die Reise mit dem Flixbus von Wien nach Bratislava zu unternehmen. Ist nicht nur für beide gemütlicher gewesen und für insgesamt 12,50€/Person hin-und retour sehr günstig, sondern die Busstation “Bratislava Most SNP” befindet sich auch im Stadtzentrum, wo sich die Hauptattraktionen der Stadt befinden. Dauer der Fahrt ca. 1h10min.

Bitte NICHT den Reisepass vergessen!!! Dazu kann ich euch eine kleine Geschichte von heute erzählen 😀 :
Als wir in der Früh aufgestanden sind, hatten wir uns wie sonst immer viel zu viel Zeit gelassen und kamen so um 9:27Uhr zum Bus (9:30Uhr war Abfahrt :D), mussten aber noch Tickets kaufen und somit rannten wir zum Ticketschalter – natürlich noch alle besetzt! Noch 1min…endlich dran! Die Frau am Schalter sichtlich genervt: “Reisepass bitte, ohne diesen ist leider keine Fahrt möglich!” Meine Freundin Karin hatte natürlich ihren dabei und ich sah sie verdutzt an und dachte verdammt, wir kommen heute nicht mehr nach Bratislava! 🙁 Doch wir gaben nicht auf und rannten zum Buschauffeur und nach lieb fragen und mit viel Mitleid ließ er uns doch noch mitfahren! Danke lieber Busfahrer! 🙂

Doch das sollte nicht das letzte Vorkommnis sein:
Bei der Heimfahrt hielt uns über die Grenze natürlich stichprobenartig das Bundesheer auf und eine Wache verlangte von jedem den Reisepass – ich musste wieder verneinen und dachte mir, dass das nicht gerade günstig enden wird. Er sagte, dass es 100€ kosten würde und, dass ich Glück gehabt hätte, nicht schon bei der Hinfahrt kontrolliert geworden zu sein, denn die slowakischen Kollegen würden 500€ verlangen! Ich verzog mein Gesicht und sagte, dass ich nicht so viel Geld bei mir hätte und er meinte, dass er heute gut drauf sei und ich diesmal Glück habe! Puuuhhh Gott sei Dank! 😀
So genug gequasselt, nun zu Bratislava:

Lage:

Die Altstadt:

Bratislava hat eine wunderschöne Altstadt, die zu Fuß sehr gut erforscht werden kann. Mit den vielen engen Gassen, Graffiti besprühten Gebäuden und urbanen Cafés ist sie nicht nur schön anzusehen, sondern hat auch eine Menge zu bieten und ist mit vielen Highlights bespickt.

Martinsdom

Die im gotischen Stile gebaute und ca. 85m hohe Kathedrale ist die größte Kirche von Bratislava und ist dem Heiligen Martin von Tours gewidmet. Sehr schön von außen und innen zu betrachten und darf bei einem Besuch der Hauptstadt nicht fehlen!

Čumil, der „Gaffer“

Eine der berühmten Skulpturen der Altstadt. Für seinen Namen gibt es zwei mögliche Erklärungen. Die eine Erklärung bezieht sich auf den Arbeiter, der sich bei seiner Arbeit ausruht. Eine andere Erklärung behauptet, der Arbeiter hätte seinen Arbeitsplatz ausgenutzt und den vorbeilaufenden Frauen unter die Röcke geschaut.
Eine Legende besagt, dass ein Wunsch wahr wird, wenn man den Kopf des Mannes berührt. Das ist auch ein Grund dafür, dass der Kopf immer so blank poliert ist, vermute ich mal. 😉 Es gibt aber noch einige mehr coole Skulpturen zu besichtigen, wenn man durch die Gassen schlendert.

Historische und urbane Cafès und Bars

Ganz besonders cool sind die Lokalitäten in Bratislava. Beim Erkunden sind uns diese besonders aufgefallen, da jedes Cafè, jede Bar und jedes Restaurant seinen komplett eigenen Stil und Charm entfaltet. Mal erscheint ein modern und urban eingerichtetes Lokal, das nächste wieder im Barrock Stil und andere sind wieder künstlerisch eingerichtet, wo z.B. jeder Sessel eine riesige Hand ist, einfach genial!
Besonders toll lässt es sich hier auch Party machen bei der Anzahl an diversen Irish Pubs mit Live Musik, Märkten und einigen Clubs, da schmeckt das Bier doch gleich besser! 😉
Apropos Markt, es wird auch schon an den wunderschönen Weihnachtsmärkten der Stadt gebastelt und ein riesiger Weihnachtsbaum am Hauptplatz ist auch schon vorhanden. 🙂

Burg Bratislava

Du wirst keine bessere Sicht über die Hauptstadt bekommen als auf dieser Burg, versprochen! Sie wurde auf einem 85m hohen Felsen auf der linken Donauseite im Stadtteil Stare Mesto gebaut.

Ins All mit dem “Ufo”

Ok zugegeben es ist kein Raumschiff mit der man in andere Galaxien vordringen kann, aber eine tolle Aussicht bietet dieses Restaurant allemal! 🙂 Das “Ufo” befindet sich über einer Donaubrücke zu dem man nur über einen Lift Zugang erhält.
Preislich ist es jedoch etwas gehobener Klasse, was aber auch verständlich bei solch einer Location ist. Alleine um den Lift benutzen zu können, muss man 7,40€/Person zahlen, was ein wenig überteuert ist, wenn man Essen und Getränke auch noch zahlen muss, aber ja, für einmal aber auch wert! Und sogar beim Klogang bekommt man eine herrliche Aussicht zu bestaunen! 😀
Oberhalb des Restaurants befindet sich noch eine Aussichtsplattform mit 360° Ausblick.

Fazit:

Eine wunderschöne Stadt mit vielen Möglichkeiten! Ein Tag sollte aber ausreichen um Bratislava zu erkunden oder einfach mal ein “berauschendes” Party-Wochenende mit deinen Freunden erleben! 😀 In diesem Sinn danke fürs Lesen und hier noch zum Abschied mit meinem Freund Napoleon! 🙂

Mein Kumpel Napoleon

Danke fürs Lesen!

Euer UrlaubsChrisi

Travelvideo von Bratislava

MEHR VISUELLE EINDRÜCKE VON WEITEREN TOLLEN URLAUBSZIELEN ERHALTEN

2 comments on “Bratislava entdecken – Zahlt sich ein Tagesausflug aus?
  1. Ina sagt:

    Schöner Bericht! Macht Lust auf einen Besuch dieser schönen Hauptstadt, die liegt auf meiner Wunschliste ziemlich weit oben, bisher kamen wir aber noch nicht dazu.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    wwwmitkindimrucksack.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.